Wohlfühlen mit Salzsteinen - Salzsteinwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wohlfühlen mit Salzsteinen

Wissenswertes

Himalaya Salzstein

... Gesundheit

Salz wurde schon in der Antike als  Heilmittel eingesetzt. Schon die alten Ägypter wußten bereits 300 v.Chr. über die heilende Wirkung von Salz bescheid. Salz wurde damals unter vielen anderem zur Wundheilung und Vorbeugung von Infektionen eingesetzt. Dass Salz gesundheitsfördernde Wirkung hat ist allgemein bekannt - denken Sie an die positive Wirkung von Salzluft am Meer für Menschen mit Atemwegserkrankungen.
Bergsalz besteht neben Salz aus weiteren Elementen, wie z.B.: Magnesium, Brom, Jod, Pottasche, Eisen und Calcium.

Beispiele für positive Wirkung von Bergsalz:

  • Atemwegserkrankungen (Hals, Nase, Nebenhöhlen, Stirnhöhlen, Asthma, chronische Entzündungen der Lunge und Bronchien, etc.)

  • Migräne

  • Kopfschmerz

  • Müdigkeit

  • Depressionen

  • Überarbeitung/Überlastung

  • Hautkrankheiten (Schuppenflechte, Entzündungen, etc.)

  • etc.


In unserer modernen Zeit hält sich der Mensch häufig und dauerhaft in geschlossenen Räumen auf. Die Luft in den Räumen ist durch Staub, Ausdünstungen von Texitlien wie Teppiche, Möbel, etc., und vielfach durch den Betrieb von Elektrogeräten (Fernseher, Radio, Computer) belastet. Für das subjektive Wohlbefinden ist die Verteilung von Ionen in der Raumluft maßgeblich. Ionen sind Atome, die entweder positiv oder negativ geladen sind. Der Mensch fühlt sich am wohlsten, wo die negativen Ionen - also die Minus-Ionen - überwiegen: am Meer, nach einem Regen, im Wald, am Wasserfall oder hoch oben am Berg. Elektrogeräte, Heizung, Zigarettenrauch bewirken eine starke Erhöhung des Anteils der positiven Ionen - also Plus-Ionen - wodurch es zu Unwohlsein und verminderter Leistungsfähigkeit kommt.

Salzsteine geben Negativionen an die Umgebungsluft ab und bewirken so einen besseren Ausgleich und sorgen für ein besonders wohltuendes Raumklima.
Besonders wenn Salz erwärmt wird, gibt es verstärkt Minus-Ionen ab - eine optimale Beleuchtung verstärkt damit die Wirkung des Objektes.

Das Mikroklima des Bergsalzes steigert das geistige und körperliche Wohlbefinden und damit auch die Leistungsfähigkeit des Körpers.
Salzstein-Objekte - sei es in Form einer Lampe, eines Blumenständers, eines Bildes oder gar einer Wandverkleidung sollten in keinem Lebensraum fehlen, ganz besonders dort nicht, wo Computer, Fernseher oder andere elektrische Geräte stehen.

hier geht es zu weiteren Informationen zum Baustoff Salz

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü